Kundendatenbanken bei PackageCloud irreparabel zerstört

Letztes Jahr wurde ein neuer Webhoster namens PackageCloud angepriesen, welcher mit nur einem einzigen Tarif die meisten Bedürfnisse der User abdecken sollte. Damals habe ich den Webhoster selbst kurz getestet, aber nie für ein produktives Projekt genutzt.

Heute flatterte mir eine E-Mail in mein Postfach:

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Folge eines schwerwiegenden Systemfehlers sind zahlreiche Kundendatenbanken irreparabel zerstört wurden. Leider können wir diese nicht wieder herstellen. Bitte prüfen Sie, ob Sie davon betroffen sind.

Sollten Sie wie in 6.4 ( "6. Pflichten/Obliegenheiten des Kunden" ) unserer AGB beschrieben ein Backup Ihrer Datenbank angelegt haben, können Sie dieses nun mit phpMyAdmin einspielen. Sollten Sie hierbei Schwierigkeiten haben, steht Ihnen unser Support gern zur Verfügung.

Die Daten in Ihren Accounts, also z.B. via FTP hochgeladene Dateien oder E-Mails etc. sind nicht betroffen. Dieser Fehler bezieht sich ausschließlich auf MySQL Datenbanken.

Falls Sie weitere Fragen oder Wünsche haben, steht Ihnen unser Support gern zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß,

Ihr PackageCloud Support

Bei dieser Mail stelle ich fest, dass der Anbieter nicht einmal versucht sich zu entschuldigen. Wer kein eigenes Backup gemacht hat wird sofort auf die AGB verwiesen und zum schweigen gebracht.
Auf der Homepage des Anbieters wird übrigens kein einziges Wort über den Vorfall verloren.

Was ist eigentlich los in der Welt von heute?