Bald kein GPS mehr in den USA?

Über einen Blogartikel von Groundspeak bin ich auf dieses Thema aufmerksam geworden.

Das neue LTE-Mobilfunknetz von LightSquared in den USA welches unter anderem aus mehreren zehntausend Mobilfunkmasten bestehen wird stört GPS-Empfänger teilweise so stark, dass diese nicht mehr korrekt funktionieren.

Bei verschiedenen Tests bei welchen die Auswirkungen der Mobilfunkstationen von LightSquared auf die GPS-Empfänger getestet wurden traten wiederholt Probleme mit dem GPS-Empfang auf. In der Nähe von diesen Mobilfunkstationen konnten GPS-Signale nur noch mit niedriger Signalstärke oder gar nicht mehr empfangen werden. Dies würde im schlimmsten Fall bedeuten, dass Polizei und Rettungsdienste, aber auch Verkehrsflugzeuge landesweit mit Empfangsproblemen oder kompletten GPS-Ausfällen zu kämpfen hätten. Nicht zuletzt würden aber auch alle privaten Navigationslösungen in Fahrzeugen oder auf Smartphones und natürlich auch Geocaching nicht mehr vernünftig funktionieren.

Ich bin mal gespannt, ob das neue Mobilfunknetz so wirklich online gehen wird. Das würde sicherlich großen Ärger bedeuten.

Weitere genauere Informationen zu diesem Thema gibt es hier: